Sonne, Spaß und wenig Wind beim Sparkassen Opticup 2016. Bei der mittlerweile 9. Ausgabe des Sparkassen Opti Cup`s in Münster - einer ganz besonderen Regatta – weil hier nämlich Segelanfänger der Segelschule Overschmidt  und Optiprofis in einer Regatta -allerdings in getrennten Start - antreten ging es hochsommerlich und locker zu. Also gute, leider schwachwindige Bedingungen auf dem Aasee.

2016 Sparkassen Opti Cup1

 

 

Die Wettfahrtleitung aus, mittlerweile echt erfahrenen Regattajugendlichen,  hatte sich mit der Ausrichtung von Bahn und Wettfahrten redlich Mühe gegeben und es geschafft, die gut 45 Optimisten (zwischen 7 und 13 Jahren alt) in jeweils zwei Starts über den zum Teil spiegelblanken Aasee zu bringen. Nur das mit den Wind muss die Crew um Jules Tronquet noch üben. Aber welche Regatta kann schon als alternative eine echte Europameisterin im Laser  - Marleen Mackenbrock – im Wettfahrtbüro vorweisen.

 

2016 Sparkassen Opti Cup2

 

Unter starker Beteiligung der Münsteraner Club`s  SHM , des WWV und den Schülern  der Segelschule Overschmidt , für die diese Regatta die erste Regatta überhaupt war und unter dem Sponsorschip der Sparkasse Münsterland Ost wurden drei insgesamt ganz  ordentliche Läufe , ohne Windtücken,  absolviert. Einmal mußten die Racer komplett hinter die Linie zurück aber sonst war es für diesen Traumtag völlig okay. Alles safe!

Mit klasse Musik von der Wettfahrtleitung und leichten Elterncoaching plus jeder Menge pikantem und  süßem Futter für die Kids hat es allen Spaß gemacht. Das SCM Catering hatte gut geklappt. Am Schluss wurden die fein säuberlich aufgestellten Mega Pokale von den Kids ehrfürchtig bestaunt und von Frank Butzlaff von der Sparkasse und Christoph Overschmidt übergeben.

 

2016 Sparkassen Opti Cup3

 

Bei den Segelschülern hat Henric Hinze mit 11 Punkten vor Frederik Oliver und Noah Gebauer mit jeweils 12 Punkten gewonnen. Die Racer Klasse hat Jesse Heiny von (SHM) souverän mit 3 Punkten vor Julia Mester (WWV) mit 8 und Max Stiff (SHM) mit 11 Punkten gewonnen. Vivian Flodd vom (SCM) belegte  mit 15 Punkten Platz Fünf.