RFL6794

 

Toller Regattatag mit 37 Optis beim Sparkassen Opticup 2017. 2 Läufe mit wenig Wind aber schöner Sonne. Hat allen Aktiven und dem Wettfahrtteam Spaß gemacht. Am Anfang war es noch arg flau- also haben Wettfahrtleitung und Segelschule alle Kinder mit Schwimmwesten versehen und in die Motorboot gesetzt um einmal ganz genau den Kurs abzufahren. Großes Hallo bei den Kids und  den Veranstaltern.


Sowohl den sog. Startern- sie haben erst in diesem Jahr mit den Segeln angefangen - als auch den Fortgeschrittenen Optiseglern bis 12  Jahren haben die beiden Flautenläufe mächtig Spaß gebracht. Und gerade die Starter haben gezeigt, dass Sie bei der Segelschule Overschmidt richtig etwas gelernt haben. Einige von den ganz schnellen Startern sind regelmäßig in das vor 5 Minuten  Ihnen gestartete Profifeld hineingefahren. Und das obwohl sie auch noch und schwerere Boote hatten. Tolle Leistung. Diese Kids werden sicher weiter im Opti Regatta Segeln-und genau das war der Sinn dieser Regatta so Peter Overschmidt und Frank Butzlaff von der Sparkasse übereinstimmend.
Spaß, miteinander Segeln und etwas im Sport live erleben. Obwohl die Pokale nicht alles waren, gab es dennoch kleine und große Pötte für die schnellsten Optis.


Sieger bei den Vereins-Optimisten wurde Yanis Holtfester  vom HISC vor Julia Woehl und Titus Killisch beide vom SC Hansa.
Bei den Startern wurde Philipp van Ophoven erster vor Frederick Olivier und Salomon Rother. In 2018 gibt es wieder den Sparkassen Opticup mit der Segelschule und den SCM auf ein Neues im SCM.

 

sieger

 

Die strahlenden Sieger:  Links die drei Profi Sieger – rechts die beindruckenden Startgewinner. In der Mitte Frank Butzlaff von der Sparkassebei der Siegerehrung

 

An nächstes WE kommt die Junioren Bundesliga auf den Aasee. Großes Kino.

 

Ergebnisse  http://www.raceoffice.org/SparkassenOptiCup

Fotos vom Sonntag Zur Bildgalerie