Drucken

BeiAnsegeln 2018 3 der Ansegelregatta zum Saisonauftakt des SCM gab es - wegen der Terminverschiebung auf den 15.4.2018 erwartungsgemäß - eines kleineres Teilnehmerfeld. Dafür schien nach dem Regen am Morgen die Sonne und das Teilnehmerfeld war international: Bernard Destrubé, französischer 2.4mR-Segler und Mitglied im Para World Sailing CommitteAnsegeln 2018 1 des Weltsegelverbandes war in Münster zu Gast und nahm an der Pinne einer 2.4mR des SCM an der Ansegelregatta teil.

Die Regatta selbst war auf Anregung der Jahres-hauptversammlung erstmalig auf zwei Wettfahrtern angesetzt. Das Team am Mast um Wettfahrtleiterin Annette Poot hatte wegen des schwachen Windes bereits einen etwas kürzeren Up-and-Down-Kurs ausgelegt. Zudem bewies das Wettfahrtleitungsteam besonders gutes Gespür bei der Wahl der Startzeit-punkte, denn bei beiden Starts gab es ausreichend Wind. Und so konnte Annette die rund 20 teil-nehmenden Seglerinnen und Segler in insgesamt fünf Bootsklassen auf den Kurs schicken, dabei waren die 2.4mR mit vier Booten die am stärksten vertretene Klasse.

Die Yardstick-Wertung der beiden Läufe gewann unser französischer GastAnsegeln 2018 2 und Segelkamerad Bernard Destrubé, der nach den Wettfahrten beim Grillen versicherte, dass er nicht nur deshalb gerne wieder nach Münster kommen würde. Ihm gefiel auch die Unmittelbarkeit und räumliche Nahe zwischen Seglern und Zuschauern bei der Regatta, die aufgrund der Situation am Aasee gegeben ist. Der zweite Platz ging an Jürgen Schwittai (ebenfalls 2.4mR), den dritten Platz belegte die altersgemischte J/70-Crew um Kathrin und Robert Bleckmann. (Alle Ergebnisse gibt es wie immer auf RaceOffice unter www.raceoffice.org/results/ansegeln2018/Yardstick-ohne-Optis ).

Nach den Wettfahrten wurden vor der Segelhalle Getränke, Grillwürstchen und köstliche Backwaren - wie immer eine großzügige Spende von Klaus Bleckmann - genossen. So konnten auf sehr angenehme Weise die Gespräche und Fachsimpeleien der Selerinnen und Seglker bis zum späten Nachmittag fortgesetzt werden.