Nicht nur in der Berufsschiffahrt, auch auf Sportbooten ist die Ausstattung mit einem Funkgerät ein wichtiges Hilfsmittel, besonders im Notfall. Nur mittels Funkgerät hat man eine unmittelbare Verbindung zu anderen Schiffen und zu wichtigen Einrichtungen an Land (Küstenfunkstellen). Lebenswichtig kann es unter Umständen sein, dass es Rettungskräften im Notfall möglich ist, das Funkgerät an Bord anzupeilen, um den genauen Schiffsort zu ermitteln.  Funkrecht und die Funkzeugnispflicht sind international einheitlich geregelt. So besagen die gesetzlichen Vorschriften, dass, sobald ein betriebsfähiges Funkgerät an Bord ist, der Schiffsführer ein Funkzeugnis besitzen muß, unabhängig davon, ob das Gerät auch benutzt wird.

Es gibt für die Sportschiffahrt drei verschiedene Funkzeugnisse:

 
FunkzeugnisGeltungsbereich
UKW-Sprechfunkzeugnis für den Binnenschiffahrtsfunk (UBI) Berechtigt zur Teilnahme am Binnenschiffahrtsfunk
Beschränkt gültiges Funkbetriebszeugnis, Short Range Certificate (SRC) Berechtigt zur Ausübung des Seefunkdienstes bei Sprech-Seefunkstellen für UKW und Funkeinrichtungen im weltweiten Seenot- und Sicherheitsfunksystem (GMDSS) für UKW auf Sportfahrzeugen
Allgemeines Funkbetriebszeugnis, Long Range Certificate (LCR) Berechtigt zur Ausübung des Seefunkdienstes bei Sprech-Seefunkstellen, Schiffserdfunkstellen und Funkeinrichtungen des GMDSS für UKW auf Sportfahrzeugen

Am 01.10.2007 lief die Regelung aus, nach der es ausreichte, wenn ein Mitglied der Crew an Bord ein Funkzeugnis besitzt.

 

Kursus "Beschränkt gültiges Funkbetriebszeugnis, Short Range Certificate (SRC) einschl. UBI"

Ein Kursus für das "beschränkt gültige Funkbetriebszeugnis, Short Range Certificate (SRC)" und UBI umfasst etwa 10 Abende.

Die Mindestteilnehmerzahl für den Kursus beträgt 8 Personen.

Der Kursus zum Erwerb des SRC und UBI startet am

Donnerstag dem 26. Novemver 2015 um 19:00 Uhr.

Die Kursabende sind immer donnerstags; außer in den Ferien.

Bitte beachten Sie auch  weitere Ankündigungen am "Schwarzen Brett" im Clubhaus sowie hier im Internet.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unseren Ausbildungsleiter Helmut Poguntke.

Kontakt

Bitte beachten Sie auch  weitere Ankündigungen am "Schwarzen Brett" im Clubhaus sowie hier im Internet.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unseren Ausbildungsleiter Helmut Poguntke.

Kontakt

Helmut Poguntke, E-Mail: ausbildung(ät)segel-club-muenster.de