Ap 8

Bild vom letzten Aaseepokal bei sichtbar gutem Wetter

So wie es aussieht haben wir ein Traumhaftes Segelwetter; an diesem Wochenende wird wegen der vielen Piraten(segler) auf dem Aasee richtig etwas los sein. Auch im Herbst 2017 wird es noch einmal richtig voll auf dem Aasee. Mit bisher 80 Meldungen wird auch 2017 der Aaseepokal eine der größten Regatten der bekannten Jugendbootsklasse in Deutschland sein. 

 

Unter dem Motto „Bauer sucht boot“ vom Aasee“ findet am 14.und 15 Oktober wieder die Regatta und das Toppevent der Piratenklasse auf dem Aasee statt. Extra zum Aaseepokal 2017 haben die Junioren des Segel Club Münster ein you tube Video – passend zu Motto des 2017er Events gedreht. Die SCM Junioren laden deshalb alle Segler – nein Bäuerinnen und Bauern direkt von den Wiesn zur nächsten Gaudi nach Münster ein. Frei nach dem Motto: Holt den Piraten wieder aus der Scheune und zeigt beim Aaseepokal, was euer Gaul noch drauf hat! Für euch lassen wir den Bullen los, denn sowie auf dem Rodeo oder dem Wasser als auch mit Bier am Brett könnt ihr euch beweisen!

Video

Der Pirat – trotz seines Alters (ab 1938)  immer noch die bei weitem größte und aktivste deutsche Jugendbootslasse  – macht seinem Namen am Aasee alle Ehre. Seine Seglerinnen und Segler sind lustig und frech, sportlich und auch etwas laut. Eben wie echte Piraten! Den Zuschauern bietet diese Menge an Booten und Seglern ein echtes Spektakel in der Segelarena an den Aaseeterrassen.
Neben dem Segeln in wirklich großen Feldern ist es auch die Stimmung zum Saisonende, die so viele Teilnehmer nach Münster lockt.
Sorgen bereiten den Organisatoren allenfalls die fehlenden Park- und Zeltplätze. Denn, obwohl der Club schon Park-plätze an der Musikschule besorgt hat, wird es eng. Die Segler dürfen eben leider nicht die Straße sperren oder das ganze Ufer nutzen. Wegen der zahlreichen Boote wird in vier Gruppen gestartet. Einige Crews teilen sich auch ein Boot, deshalb muss zwischen den Rennen heftig Segel oder Segel-nummern getauscht werden. Der erste Start wird am Samstag  um 14.15 Uhr erfolgen. Die weiteren Rennen folgen dann immer nach den Zieldurchgängen. Siegerehrung wird gegen 15. 00 Uhr am Sonntag sein.