P1010096

Von 03. - 05. November segelten wir erstmals die Internationale Deutsche Meisterschaft der 2.4mR auf der Alster. Als Gastgeber begrüßte uns der NRV mit bekannt gute Organisation, sowohl an Land wie auch auf dem Wasser.
Ausgeschrieben waren 10 Wettfahrten und das erstmals ausgesegelte Finale der TRIPLE MATCH TROPHY.   


Bei leichten Winden konnte sich Jürgen Freiheit - Pirat und J70 Segler aus Berlin - souverän im Finale der TMT durchsetzen.
Am Freitag startete die 2.4mR Meisterschaften bei leichten Winden und Sonnenschein.   Mit einem 2. und 11. Platz konnte ich die anschließenden Mittagspause überraschend  ruhig angehen. Auch  Holger Humborg , Jürgen Schwittai und Wolfgang Grupe  konnten mit guten Mittelfeldplatzierungen den Vormittag beschließen.
Wie unser Aasee, so hat auch die Alster ihre Tücken und Windlöcher. In den folgenden Wettfahrten konnten wir alle nur mit Mühe der Spitzengruppe folgen. So war es nicht überraschend, dass am Samstagabend das Teilnehmerfeld, aus SCM Sicht, mit zu vielen Punkten in den letzten Wettfahrttag gehen musste.  

P1010055


Am Sonntag sind dann auch nicht mehr alle Münsteraner bei Nieselregen und „fast“ Flaute auf die Bahn gegangen.  Die, die es trotzdem gewagt haben, wurden mit vielerlei Überraschungen „belohnt“. Da war z.B. der Leedurchbruch von Ulli LIbor in der ersten Wettfahrt oder die Aufholjagt vom späteren Deutschen Meister Carsten Kemmling. Der sich im letzen Rennen noch auf Platz 2 verholen konnte. Mit den Plätzen 17 & 23 konnte Jürgen noch einige Plätze gutmachen und auch ich habe mich mit den Plätzen 12 &  8 am Sonntag noch auf den 10. Platz vorschieben können.
Der Saisonabschluss war gelungen und die 2.4mR Klasse beschließ diese Saison mit 40 - nach DSV Kriterien - gewerteten Seglern in der Rangliste. Im nächsten Jahr wird die Deutsche Meisterschaft auf dem Wannsee ausgesegelt . Wir freuen uns auf den Potsdammer Yacht Club als Gastgeber 2018.

 

weitere interessante Berichte

„Meister der Meister“

Bericht vom Deutschen Meister