20180811 095045 resized
 
Drei Boote gingen auf große Fahrt nach Mittel Schweden zur offenen WM am Finnischen Meerbusen und fünf Boote machten sich auf den auch nicht gerade kurzen Weg nach Plau am See in Mecklenburg zur Neptunsregatta.

Nach Schweden fuhren Holger Humborg, Andreas Rütter und Burkhard Hermes. Weiter weg und sehr gemischtes Wetter.
Weitere Infos in separatem Bericht.



Die fünf Plau Fahrer waren Antonia Müller Laakmann, Jürgen Schwittai, Wolfgang Gruppe, Stefan Kaste und Matthias Pape. Mit dabei als unentbehrliche Helferinnen Marianne Gruppe und Helga Pape.

 

20180812 122513 resized

Am Plauer See erwartete die fünf weit gereisten Münsteraner zwar strahlender Sonnenschein, aber auch richtig Hack. Am Samstag bis zu 28 kn- das heißt in der 2.4mR - Vollwaschgang. Gott sei Dank war das Wasser warm. Aber die kurze, harte Welle machte das Segeln schon schwer. Und der Service im Plauer Hafen ist nicht zu üppig. Dennoch wurden drei Läufe am Samstag und einer am Sonntag (bei etwas weniger Wind) durchgezogen.

 

20180810 210730 resized

 

Abends haben wir Plau genossen - gutes Essen - nette Drinks - prima Ort. Noch schwieriger als das Segeln ist in Plau das raus- und rein-kommen. Es muss immer geschleppt werden - wegen der Touristenschiffe- und die Polizei überwacht das ggf kostenpflichtig.

Mal sehen ob es Tickets gibt? Ein wenig erbaulicher Akt.
Die fünf SCM 2.4mR konnten sich im 23er Feld gut platzieren. 7. Matthias, 8. Stefan .10. Wolfgang und 11. Jürgen.

Für Antonia war es einfach zu viel Wind – aber sie hat toll mitgehalten. Schön, dass Sie dabei war.
Plau war wieder eine Reise wert. Die Rückfahrt lief für alle gut. Danke an Jürgen, der diesen monströsen Dreiboothänger ins ferne Plau und zurück geschleppt hat. 

 

20180812 155411 resized