Crew Foto

 

Mitte Mai startete der 1. „Donnerstag-Segler-Plattbodentörn“  mit einem 28m Klipper in Friesland.

Im Ausgangshafen Makkum hat sich die SCM-Crew in dem urigen Cafe „de Prins“, einer überaus schnuckligen Kneipe direkt an der alten Schleuse, eingefunden. Die stimmungsvolle Hafenatmosphäre mit bilderbuchmäßiger Abendsonne machte es nicht gerade leicht nach dem Sundowner auf das Plattbodenschiff zu wechseln.

Nachdem die 8 Doppelkabinen ausgelost, der Proviant gebunkert und die vorbereiteten Fingerfood-Köstlichkeiten aufgetischt waren, ging es direkt in einen gemütlichen Bordabend über.

Am nächsten Morgen servierte die Kombüsen-Crew  ein so reichhaltiges Frühstück, dass jede Vorliebe ob herzhaft, süß oder gesund bedient werden konnte.

Nach einer systematischen Einführung in die Schiffs- und Segelführung mit der Maatin Anja wurde abgelegt in Richtung der Schleuse Kornwerderzand.

Aufgrund der gegebenen Windrichtung aus SW war das Ziel Terschelling schnell bestimmt und der Kurs angelegt.

Im wahrsten Sinne des Wortes  „gemeinsam können wir etwas bewegen…“ wurden auf der „Zwarte Valk“ die imposanten Segel mit einer Fläche von 220 m² gesetzt und alle Interessierte haben kräftig mit angepackt.

Das Ergebnis der z.T. kräftezehrenden Manöver waren Geschwindigkeiten von über 8 kn begleitet vom Beifall der gesamten Crew.

Nach dem Festmachen auf Terschelling gab es das obligatorische „Anlegebier…“ und die  schönen Momente des Tages ließ man in der Abendsonne noch einmal Revue passieren. 

Der anschließende Landgang führte die Einen ins nahegelegene Dörfchen und die Anderen in „De Walvis“ am Strand…

Der zweite Bordabend entwickelte sich ebenfalls zu einem gemütlichen Beisammensein mit tollen Gesprächen, Gesellschaftsspielen und nicht zu vergessen den kreativen Leckereien, an dem auch die Skippercrew um Jantine und dem Bordhund „Moritz“ teilgenommen haben.

Bei bestem Wind und sonnigem Wetter wurde am Sonntag, nach dem bewährten Frühstück, der Kurs Richtung Makkum Hafen durch´s Wattenmeer aufgenommen, der nach flotter Fahrt am späten Nachmittag erreicht wurde.

Nach einhelliger Meinung war es ein tolles und erlebnisreiches Segelwochenende an Bord der „Zwarte Valk“ .

Wie sich zeigte, war dieser Schiffstyp für alle Altersgruppen bestens geeignet, auch für weniger mobile, um Segeln in der Gemeinschaft mit viel Freude, Geselligkeit und Entspannung und ebenso für sportlich Ambitionierte erlebbar zu machen.

Aufgrund dieser positiven Erfahrung wird im kommenden Jahr erneut ein SCM-Segel-Wochenende auf einem Plattbodenschiff angeboten.

Text & Fotos:  Reinhard & Gitta Kremer

 

 

 Kstlichkeiten aus der Kombse Brigitte