Segeln vor der Haustür – das ist seit fast 80 Jahren für alle Münsteraner Bürgerinnen und Bürger möglich. Direkt am stadtnah gelegenen Teil des Aasees gelegen, bietet der Segel-Club Münster e.V. allen Segelbegeisterten auf etwa 40 ha ein attraktives Binnenrevier mitten in der Stadt.

Lebendiges Clubleben rund ums Segeln

Die zentrale Lage macht es den meisten der knapp 400 Mitgliedern möglich, mal eben schnell auf einen Sprung zum Aasee zu kommen, um zu segeln oder sich einfach in der neuen Messe des Vereins mit Freunden zu treffen. Gemeinsame Freizeitaktivitäten, Regattasport, Überholung der Boote im Winter, regelmäßige Trainingsgruppen für Kinder und Jugendliche, Ausbildungsseminare und gemeinsame Segelfreizeiten prägen das Clubleben. Den festlichen Abschluss der Segelsaison bildet alljährlich der Absegelball des Clubs.

Der Segelnachwuchs

Die Jugendgruppe des SCM besteht aus mehr als 60 Kindern und Jugendlichen. Kinder bis zu einem Alter von maximal 15 Jahren segeln in der Bootsklasse Optimist, rund 25 Optimisten stehen dafür im SCM zur Verfügung, auf denen regelmäßig in unterschiedlichen Leistungsgruppen trainiert wird.

Alle Kinder und Jugendliche im SCM können Segeln als Leistungsport mit Regatten und Trainingslagern oder einfach als Freizeitvergnügen betreiben. Der legendäre „Kid’s Törn“ im Sommer, gemeinsame Trainings und Regattateilnahmen oder einfach nur Treffen mit Freunden am und auf dem See – das erwartet Jugendliche, die im SCM segeln. Es stehen unterschiedliche Bootsklassen, sowohl Einmann- als auch Zweimann-Jollen zur Verfügung.

Lesen Sie mehr zur Jugendgruppe im SCM

Bootspark im SCM

Auf den Liegeplätzen und in der Bootshalle des SCM tummeln sich rund 80 Jollen, darunter Optimisten, Laser, Piraten, Korsare, Finn Dinghy, 2.4mR, und Schwertzugvögel. Für die Ausbildung stehen C55 und BM Jollen zur Verfügung. Ein Großteil der Boote ist Clubeigentum und steht für alle Mitglieder zur Verfügung.

Dank des Engagements des Unternehmens BMW Hakvoort verfügt der SCM über zwei J70. Diese attraktiven, äußerst schnittigen Regattaboote werden in der Segel-Bundesliga eingesetzt.

Darüber hinaus nutzen Segler des SCM ein gutes Dutzend privater Yachten, überwiegend in den Niederlanden auf dem Isselmeer und auf Nord- und Ostsee.

Erfolgreiche Segler des SCM

Zugegeben, der Aasee ist kein Hochseerevier. Wer jedoch auf dem Aasee das Segeln gelernt hat, der weiß besser als manch Segelkamerad von der Küste, wie mit drehenden Winden und plötzlichen Böen umzugehen ist und dass exakter Trimm, gelassene Pinnenführung und gewiefte Regattastrategie den Unterschied machen. Und die Erfolgsbilanz des SCM auf Regatten kann sich seit seiner Gründung im Jahr 1948 sehen lassen: Klassen- und Verbandsmeister, Deutsche Meister und Weltmeister sowie Teilnehmer an Olympischen und Paralympischen Wettkämpfen sind das beachtliche Ergebnis der letzten Jahrzehnte.

Segeln für Menschen mit Behinderung

Seit mehr als 50 Jahren segeln im SCM Menschen mit Behinderung zusammen mit Menschen ohne Handicap. Ausbildung, Breitensport oder Regattasegeln auf nationaler und internationaler Ebene – alles ist möglich. Die 2.4er-Bootsflotte des SCM bietet ideale Segelbedingungen für Menschen mit Behinderung, da sich Schot und Pinne flexibel auch über die Füße steuern lassen. Der SCM gehört bundesweit zu den aktivsten Segelclubs innerhalb des Behindertensports.

Lesen Sie mehr über das Segeln für Menschen mit Behinderung