Corona

Achtung! Änderungen durch die aktuell geltende Notbremse sind unten in rot formatiert! Ob und wie die Aufhebung dieser Verschärfungen durch das Vorlegen von tagesaktuellen negativen Corona-Tests auch im Vereinssport möglich ist, wissen wir noch nicht. Sobald die Möglichkeit besteht werden wir das an dieser Stelle kommunizieren.

Ab dem 01.04. darf auf dem Aasee wieder gesegelt werden. Aufgrund der Kontaktbeschränkungen wird es keinen gemeinsamen Arbeitsdienst zum Auftakeln geben. Die Boote werden nacheinander und einzeln durch die jeweiligen Bootspaten ins Wasser gesetzt und aufgeriggt. Alle Clubboote die segelfertig im Wasser liegen dürfen genutzt werden. Bitte denkt unbedingt daran Euch in das jeweilige Logbuch einzutragen!

Die folgenden Regeln orientieren sich an der jeweils aktuell gültigen Version der Coronaschutzverordnung des Landes NRW und den ggf. zusätzlich geltenden Verordnungen der Stadt Münster, nachzulesen auf folgender Webseite des Stadtsportbundes:   https://ssb.ms/corona/

 

Im Clubhaus:

  • Check-In mit luca App oder Eintrag in Liste unbedingt erforderlich!
  • Maskenpflicht in allen Bereichen des Clubhauses
  • Nur Toilettennutzung zulässig, keine Umkleide / Dusche
  • Umkleiden bei Toilettennutzung nur einzeln betreten
  • Benötigtes Segelzubehör auf direktem Wege holen und zurückbringen
  • Kein unnötig langer Aufenthalt in geschlossenen Räumen
  • Keine Gruppenbildung

 

Gesegelt werden darf:

  • alleine
  • von Personen eines Hausstands (beliebige Anzahl) mit höchstens einer Person aus einem anderen Hausstand (Kinder bis einschl. 14 J. werden nicht mitgezählt)
  • von höchstens fünf Personen aus zwei verschiedenen Hausständen (Kinder bis einschl. 14 J. werden nicht mitgezählt)
    (Diese Möglichkeit entfällt aufgrund der aktuell geltenden Notbremse)
  • als Ausbildung im Einzelunterricht
  • von Gruppen von höchstens zwanzig zehn Kindern bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren zuzüglich bis zu zwei Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen. (Reduzierte Gruppengröße aufgrund der aktuell geltenden Notbremse)

 

Beim Segeln dürfen die Masken abgenommen werden.

Zu allen anderen Personen oder Personengruppen, die gleichzeitig Sport auf Sportanlagen unter freiem Himmel treiben, ist dauerhaft ein Mindestabstand von 5 Metern einzuhalten.

Bitte beachtet diese Regeln unbedingt! Sonst gefährdet Ihr nicht nur Eure Gesundheit und die Eurer Vereinskameraden, sondern riskiert auch dass wir unseren schönen Sport gegebenenfalls nicht mehr ausüben dürfen.

Vielen Dank!